ePUB Jacqueline Spieweg Æ Æ Rattenauge ePUB ð

n einem schneelosen Winter der kein Ende nehmen will dessen Tage nicht länger und Nächte nicht kürzer werden sondern zu einem einzigen Grau verschmelzen verwischen sich manchmal auch andere Grenzen Patrik lebt in einer verlassenen Fabrik zusammen mit 9 Kindern Sie tauchten eines Tages als er glaubte im Sterben zu liegen bei ihm auf und blieben Woher sie kamen weiß er nicht sie beantworten nie Fragen Die 9 Kinder und eine verrückte Obdachlose versorgen den im Rollstuhl sitzenden Mann bis das geschieht was Patrik immer befürchtete Eines der Kinder verschwindet Die restlichen Mädchen sich so ähnlich wie Spiegelbilder versuchen es zu verheimlichen Viktor Winter ein renommierter Wissenschaftler findet eines Morgens eine Kinderleiche in seinem Büro Sie erinnert ihn mit Erschrecken daran dass es einmal 9 Mädchen gab die ihm ihre Existenz und ihren Tod zu verdanken hatten Ein Schatten erwacht Er ist eine Gestalt des kollektiven Unterbewusstseins er ist der Rattenfänger der Wanderer der Schwarze Mann und er ist auf der Suche nach den Kindern Wie bei einem fehlerhaftem Programm dass seinen Zweck schon lange verloren hat “programmiert” sich die Wirklichkeit in der Nähe des Schattens um Die Grenzen zwischen “Real” und “Märchen” werden neu gezogen


10 thoughts on “Rattenauge

  1. says:

    Patrik sitzt im Rollstuhl und lebt in einer verlassenen Fabrik Bei ihm sind 9 Mädchen die sich ähneln wie Spiegelbilder und eines Tages einfach auftauchten Er weiß nicht woher sie kamen und fürchtet den Tag an dem sie ihm weggenommen werden Als eins der Kinder verschwindet versuchen die restlichen Mädchen es vor ihm zu verheimlichenDer Wissenschaftler Viktor Winter findet in seinem Büro eine Kinderleiche welche ihn an 9 Mädchen erinnert die ihm ihre Existenz aber auch ihren Tod zu verdanken hattenAn dieser Geschichte hat mir als erstes die dichte und wechselhafte Atmosphäre gefallen die mich auf eine leise Art fasziniert hat Die Sprache ist manchmal poetisch und transportiert viele Dinge Bilder Gefühle Stimmungen Auf eine ganz eigene Art und Weise sehr intensivEs gibt unzählige Realitäten die sich verändern und überschneiden In diesem Ausmaß war das eine neue Erfahrung für mich sowohl von der Anzahl als auch den unterschiedlichsten Sichtweisen her Eine Erfahrung die mir sehr gefallen hat auch weil mein Kopf schön beschäftigt war und ich einfach in ganz unterschiedliche Richtungen denken konnteWo es so viele verschiedene Realitäten gibt sind natürlich auch einige Figuren zu finden Anfangs musste ich da schon ein wenig aufpassen um auch alle zuordnen zu können Aber da jede ihre ganz eigene Geschichte individuelle Gedanken und Gefühle hatte klappte das recht gut Da gab es zu jeder Figur eine Verbindung keine war mir gleichgültigSpäter wechselt die Erzählperspektive dann auch öfter mal absatzweise womit sicher nicht jeder klar kommt Mir hat gefallen dass dem Leser dort auch etwas zugetraut wird – und es hat Spaß gemacht die Perspektiven so “ungeordnet” zu wechseln und manche Szenen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erlebenIn dem Roman gibt es auch viele Verbindungen und Hinweise auf Märchen Die eingestreuten Märchen Aspekte sind ein fester Bestandteil und tragen zum besonderen Charme dieser Geschichte bei Dabei geht es nicht nur um den Rattenfänger der auf der Suche nach den Kindern ist Es geht um viele Märchen und jeder entdeckt da wohl ganz unterschiedliche Hinweise Auch aus der nordischen Mythologie taucht eine Figur auf diese war mir zwar etwas zu weit weg aber ich habe die Andeutungen doch sehr genossenIm Verlauf der Geschichte fragt man sich immer öfter was real und was Einbildung Wahn oder Märchen ist Die Grenzen verschwimmen alles verbindet sich und wird miteinander verwoben um es später wieder zu trennen Das Ende kam für mich gefühlt plötzlich aber nachdem sich mein Kopf eingeschaltet hatte und etwas sortiert hat wirkt es auf mich dann doch rund Nur wegen einer Figur grübele ich noch etwas“Rattenauge” ist sicherlich keine Geschichte für jeden aber alle die tiefe Geschichten mit verschiedensten Realitäten Märchenmotiven und einem gewissen Anspruch mögen sollten es sich auf keinen Fall entgehen lassen Ein spannender phantastischer Roman der mich nicht nur fasziniert sondern auch noch länger beschäftigt hat


  2. says:

    Rattenauge war ein Buch das ich wirklich fasziniert gelesen habeEinerseits erzählt die Autorin einen knallharten Krimi andererseits viele uns bekannte Märchen auf einmalWas muss man sich darunter vorstellen?Die Autorin verwebt verschiedene Handlungsebenen und Handlungstragende miteinander Dabei entsteht ein kühner Mix aus realer Handlung und märchenhafter Erzählung In Erscheinung tretende Personen oder auch Gegenstände finden sich in beiden Welten der realen und der Märchenwelt wieder erst nach und nach gelingt es beim Lesen den Märchenfiguren ihr reales Gegenstück zuzuordnen und in Kombination mit den realen Informationen auch die Märchenhandlung in einen nachvollziehbaren Kontext zum geschilderten Verbrechen zu setzen um so das Gesamtbild zu erkennen Diese Handlungsstränge gehen fliessend ineinander über immer wieder wechselt man als Leser zwischen den Welten hin und herDiesen Ansatz fand ich sehr interessant und auch mutigZur Geschichte Grob gesagt geht es um ein grauenvolles Experiment das 9 tote Mädchen zur Folge hatte Wer daran beteiligt war aus welchen Gründen und in welchem Ausmaß was genau passierte das erfährt man durch eben den abenteuerlichen Mix den ich oben zu beschreiben versuchteIch fand das Buch toll und möchte es darum auch weiterempfehlen Von mir bekommt Rattenauge die volle Sternzahl


  3. says:

    Eine fantastische und surreale Krimi Geschichte mit Märchenmotiven