➺ [Reading] ➼ Land der roten Steine By Walter Kappacher ➯ – Multi-channel.co

Die Canyons In Den USA Eine Welt Voller Einsamkeit Und Stille Wessely, Ein Arzt Aus Dem Salzburger Land, Bricht In Die Vereinigten Staaten Auf, Um Im Alter Ber Seine Zukunft Nachzudenken Mit Everett, Dem Wortkargen Fahrer Des Jeeps, Dringt Er Immer Tiefer In Eine Einsamkeit Vor, In Der Er Hofft, Sich Selbst Zu Finden Doch Findet Man Das Erhoffte Neue Leben, Wenn Man Nur Aus Dem Alten Aufbricht Walter Kappacher Schreibt Einen Roman, Wie Ihn Heute Keiner Mehr Schreiben Kann Einen Roman, Der Ganz Auf Die Macht Der Bilder Und Auf Die Macht Der Sprache Vertraut, Der Heimat Und Fremde In Eine Berraschende Und Tiefe Beziehung Setzt Kappachers Icherz hler Wessely hat seine Praxis als Allgemeinarzt im Salzburger Land aufgegeben Doch den endg ltigen Abschied von der t glichen Pflicht hat er noch nicht bew ltigt Mit seinem verstorbenen Vater, der den Sohn gern als Nachfolger im Hotelbetrieb gesehen h tte, kann sich Wessely offenbar erst jetzt auss hnen Seine Tochter, auch deren Mutter ist inzwischen verstorben, lebt schon lange in Kanada Wessely bucht eine gef hrte Tour durch die Canyonlands der USA, wo Utah, Colorado, Arizona und New Mexico aneinandergrenzen Weil der Rest der kleinen Tourgruppe absagt, begibt Wessely sich nur mit dem einheimischen F hrer Everett auf die Tour Wessely ist sich seiner eigenen k rperlichen Grenzen bewusst, jedoch hat er nicht damit gerechnet, dass auch Everett diese anstrengende Tour vielleicht zum letzten Mal unternimmt Wessely findet zwischen atemberaubenden Felsformationen den Einklang mit seinem Altern Er muss sich aber auch n chtern damit auseinandersetzen, wie er aus dem Gebirge zum Jeep und mit dem Jeep wieder in bewohnte Gegenden kommen wird, falls Everett die Kr fte verlassen Noch k nnen die beiden M nner ber die gef rchtete Schw che nicht sprechen.FazitLand der roten Steine ist ein wunderbar stilles Buch, das seine Wirkung entfalten kann, wenn man seinen Genuss durch das Lesen kurzer Abschnitte hinausz gert. Die Erkenntnis des Buches kommt zum Schluss, n mlich, wie wenig wirklich Wesentliches im Leben gibt und dass es darauf ankommt dies zu erkennen und sich darauf zu konzentrieren.warm geworden bin ich bei diesem Buch erst im letzten Drittel Der Anfang war wohl eher eine nette Erz hlung eines Pensionisten, der nach Colorado zum Trecking f hrt.Die ngste vor einem Abhandenkommen des Begleiters sind nicht so ganz nachvollziehbar, sehr interessant sind f r einen Flachl ndler wie mich hingegen die EInblicke in die Limitationen die unsere Alpen mit sich bringen Ein kurzer Exkurs in die Theologie zum Schluss musste nicht wirklich sein.